• panorama01

    panorama01

  • panorama02

    panorama02

  • panorama03

    panorama03

  • panorama04

    panorama04

  • panorama05

    panorama05

  • panorama06

    panorama06

  • panorama07

    panorama07

Buchpräsentation und Pressegespräch

Cover FussballAm 10. April 2014 findet um 10:30 Uhr im Cafe Griensteidl in Wien die Präsentation des Buches "Fußball, Macht und Diktatur. Streiflicher auf den Stand der historischen Forschung" mit anschließendem Pressegespräch statt.


Es sprechen Stefan Karner und die Herausgeber. Weitere Informationen zur Präsentation sind der Einladung (PDF) zu entnehmen.

Weiterlesen: Buchpräsentation und Pressegespräch

Lange Nacht der Forschung 2014

Ver LNF2014Am 4. April 2014 fand in ganz Österreich wieder die "Lange Nacht der Forschung" statt. Das Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgen-Forschung nahm mit einer Station zum Thema "Agenten der Geschichte" in der New Design University Fabrik in St. Pölten teil und berichtete über seine Forschungen zu den Aktivitäten äusländischer Geheimdienste auf dem Gebiet des heutigen Österreich im Kalten Krieg.

Nähere Informationen sind der Homepage der "Langen Nacht" zu entnehmen.

Buchpräsentation "Erster Weltkrieg" in Wien

Cover Krems BandAm 24. März 2014 fand um 12:30 Uhr im Franz Joseph-Saal des Heeresgeschichtlichen Museums in Wien die Präsentation des Buches "Erster Weltkrieg. Globaler Konflikt - lokale Folgen. Neue Perspektiven" statt.

Nähere Informationen zur Veranstaltung können der Einladung (PDF) entnommen werden.

Näheres zum Buch erfahren Sie hier.

Weiterlesen: Buchpräsentation "Erster Weltkrieg" in Wien

Neuerscheinung: The Vienna Summit

Cover Vienna summitGünther Bischof - Stefan Karner - Barbara Stelzl-Marx (Hg.)

The Vienna Summit and Its Importance in International History

Lanham u. a. 2014
ISBN 978-0-7391-8556-8
534 Seiten

Erschienen in der Reihe "Harvard Cold War Studies". der Harvard University.

Zu beziehen über Lexington-Books.

Weiterlesen: Neuerscheinung: The Vienna Summit

Buchpräsentation "Halt!" in St. Pölten

Cover HaltAm 10. Dezember 2013 wurde im NÖ Landesmuseum in St. Pölten das im Ecowin-Verlag neu erschienene Buch "Halt! Tragödien am Eisernen Vorhang. Die Verschlussakten" von Stefan Karner präsentiert.

Nähere Informationen zur Veranstaltung können der Einladung (PDF) entnommen werden.

Weiterlesen: Buchpräsentation "Halt!" in St. Pölten

Buchpräsentation "Halt!" in Wien

Cover HaltAm 11. November 2013 wurde an der Diplomatischen Akademie in Wien das im Ecowin-Verlag neu erschienene Buch "Halt! Tragödien am Eisernen Vorhang. Die Verschlussakten." von Stefan Karner präsentiert.

Nähere Informationen zur Veranstaltung können der Einladung (PDF) entnommen werden.

Weiterlesen: Buchpräsentation "Halt!" in Wien

Buchpräsentationen "Des Kaisers Falke"

Cover Kaisers FalkeAm 24. Oktober 2013 wird im Zentrum Feldbach das Buch "Des Kaisers Falke. Wirken und Nach-Wirken von Franz Conrad von Hötzendorf" präsentiert.

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Am 30. Oktober 2013 findet zudem im GrazMuseum in der Sackstraße eine Buchpräsentation mit anschließender Podiumsdiskussion statt.

Nähre Informationen zu dieser Veranstaltung sind der Homepage des Studienverlages und der des GrazMuseums zu entnehmen.

Presse: Interview in der BBC-Reihe "Who do you think you are?"

Pro RosaHaberfellnerAm 18. September 2013 um 21:00 Uhr sendete BBC one im Rahmen seiner Sendereihe "Who do you think you are?" ein Gespräch zwischen Barbara Stelzl-Marx und der Marianne Faithfull, britische Musikerin, Schauspielerin und Tochter eines britischen Besatzungsoffiziers mit einer Wienerin.

Weiterlesen: Presse: Interview in der BBC-Reihe "Who do you think you are?"

Pressegespräch 20 Jahre LBI für Kriegsfolgen-Forschung

Logo_leisteAm Mittwoch, dem 5. Juni 2013, findet am RESOWI-Zentrum der Universität Graz eine Pressegespräch zum Thema "20 Jahre Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgen-Forschung" statt. Der Leiter des Instituts Stefan Karner berichtet über die Gründung des Instituts vor 20 Jahren und vergangene wie laufende Forschungsprojekte.

Die Einladung zum Pressegespräch (PDF) finden Sie hier.

Sammelaktion zur Ausstellung "Jubel und Elend"

Ver_jue_sammelAm 14. Mai 2013 startete die Sammelaktion im Vorfeld der Ausstellung "Jubel und Elend. Leben mit dem großen Krieg 1914-1918", die von 29. März bis 9. November 2014 auf der Schallaburg zu sehen sein wird. Im Rahmen der Aktion wurde dazu aufgerufen, Dokumente und Gegenstände aus der Zeit zwischen 1914 und 1918 als Leihgabe für Ausstellung zur Verfügung zu stellen.

Die Sammelaktion wurde am 2. Juli 2013 mit großem Erfolg abgeschlossen. Über 1100 Personen meldeten sich und boten rund 4.500 Exponate für die Ausstellung an.

Weiterlesen: Sammelaktion zur Ausstellung "Jubel und Elend"

Unterkategorien