• panorama01

    panorama01

  • panorama02

    panorama02

  • panorama03

    panorama03

  • panorama04

    panorama04

  • panorama05

    panorama05

  • panorama06

    panorama06

  • panorama07

    panorama07

Stefan Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Dr. phil., geb. am 18.12.1952 in St. Jakob bei Völkermarkt

Historiker, Univ.-Prof., Vorstand des Instituts für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte der Universität Graz, Leiter des Ludwig Boltzmann-Instituts für Kriegsfolgen-Forschung Graz-Wien-Klagenfurt; Co-Vorsitzender der österreichisch-slowenischen Historikerkommission seit 2002, zahlreiche weitere öffentliche Funktionen und Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften im In- und Ausland; „Österreichischer Wissenschafter des Jahres 1995; Leiter mehrere Großausstellungen, zuletzt "Österreich - Tschechien" (Niederösterreichische Landesausstellung 2009) und "90 Jahre Republik" 2008/09 im Österreichischen Parlament in Wien.

Weiterlesen: Stefan Karner - Institutsleiter

 

 BPort_Stelzl-Marx_2arbara Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , PD Dr. Mag. phil., geb. am 10.4.1971 in Graz, Studium der Geschichte, Anglistik/Amerikanistik und Slawistik in Graz, Oxford, Volgograd und an der Stanford University; 2010 Habilitation im Fach „Zeitgeschichte“; 2005–2008 APART-Stipendiatin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; seit 1993 wissenschaftliche Mitarbeiterin und seit 2002 stellvertretende Institutsleiterin am Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgen-Forschung, Graz; 1999–2000 Erwin Schrödinger Post-Doc Stipendiatin des FWF in Moskau. Seit 2008 Koordinatorin des internationalen Forschungsprojektes „Der Wiener Gipfel 1961“. Mitglied im wissenschaftlichen Beirat am „Centre for World War II Studies“, University of Birmingham, und des wissenschaftlichen Beirats Steirisches Jahrbuch für Politik/politicum; Schriftführerin der Österreichisch-Russischen Historikerkommission (ÖRHK); seit 2011 Vizepräsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission.

Forschungsschwerpunkte: Sowjetische Besatzung in Österreich 1945–1955; „Besatzungskinder“; Kalter Krieg; Sozial- und Kulturgeschichte des Stalinismus; Kriegsgefangenschaft und Zwangsarbeit im „Dritten Reich“ und in der Sowjetunion.

Autorin von mehr als 100 Fachbeiträgen und den Monografien „Stalins Soldaten in Österrech“ und „Zwischen Fiktion und Zeitzeugenschaft. Amerikanische und sowjetische Kriegsgefangene im Stalag XVII B“, (Mit-)Herausgeberin mehrerer Publikationen u. a. „Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges“ (gemeinsam mit Günter Bischof und Stefan Karner) und „Die Rote Armee in Österreich. Sowjetische Besatzung 1945–1955“ (gemeinsam mit Stefan Karner und Alexander Tschubarjan), Mitglied mehrerer internationaler Redaktionskollegien.

Weiterlesen: Barbara Stelzl-Marx - Stellvertretende Institutsleiterin

Ständige wissenschaftliche Mitarbeiter:

Dieter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Mag. phil., geb. am 19.2.1981 in Leoben, Historiker.

Forschungsschwerpunkte: Neuzeitliche und Zeitgeschichte in Ost- und Südosteuropa, österreichische Kriegsgefangene in der Sowjetunion, Nachrichtendienste in Österreich während des Kalten Krieges, Zwangsarbeit auf dem Gebiet des heutigen Österreich während des Zweiten Weltkrieges.

Weiterlesen: Dieter Bacher

Port BenedikterChristoph Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Mag. phil., geb. am 9.5.1966 in St. Pölten, Historiker, Ethnologe und Kulturmanager, Forschungsaufenthalte in Marseille und Aix-en-Provence, wissenschaftlicher Leiter von Dogma3. 

Forschungsschwerpunkte: Das Kriegswesen der Frühen Neuzeit als Triebkraft institutionellen und gesellschaftlichen Wandels; Die Drogenpolitik der USA in den 1980er und 1990er-Jahren; Die Sicherheits-, Verteidigungs- und Wehrpolitik der zweiten Republik; Die Balkankriege der 1990er-Jahre.

Weiterlesen: Christoph Benedikter

Wolfram Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Dr. phil., geb. am 13.05.1978 in Feldbach, Historiker. Mitinitiator des "Forum: Österreich-Ungarn im Ersten Weltkrieg". Seit September 2011 wissenschaftlicher Leiter des "Museum im Tabor" in Feldbach.

Forschungsschwerpunkte: Kollektives Gedächtnis der Zweiten Republik Österreichs; kulturwissenschaftliche Forschungen zum Internet; Österreich 1945–55 (v.a. Wien und Steiermark); Regionalgeschichte des Dreiländereck Österreich-Slowenien-Ungarn im 20. Jahrhundert; Erster Weltkrieg (Wirtschaft, Soziales, Ostfront, Besatzung in Osteuropa, Außenpolitik Österreich-Ungarns 1914-18, britische und US-amerikanische Außenpolitik); Kriegsgefangene und Zivilverurteilte ÖsterreicherInnen in der Sowjetunion 1941-1956.

Weiterlesen: Wolfram Dornik

Walter M. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Dr. Mag. phil., geb. am 14.9.1979 in Graz, Historiker.

Forschungsschwerpunkte: Politischer Katholizismus/Christlichsoziale Partei 1918-1933/1934; Vatikanische Diplomatie im 20. Jahrhundert ("Römische Frage"; Papsttum und Kommunismus/Ostpolitik); Österreich 1945-1955; Besatzungswirtschaft in Österreich: Die Sowjetische Mineralölverwaltung (SMV).

Weiterlesen: Walter M. Iber

Port_Knoll11.jpgHarald Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Mag. phil., geb. am 15.7.1961 in Graz, Historiker.

Forschungsschwerpunkte: Internierung und Kriegsgefangenschaft in der Sowjetunion; Polizei im „Dritten Reich“; sowjetische Besatzungszeit in Österreich 1945–55; Widerstand im „Dritten Reich“; Geheimdienste in Österreich nach 1945; Prager Frühling 1968.

 

Weiterlesen: Harald Knoll

Philipp Joseph Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Mag. phil., geboren am 1.3.1979 in Wien, Historiker. Betreuer der Aussenstelle Raabs/Thaya.

Forschungsschwerpunkte: Zwangsarbeit in der Steiermark während der NS-Zeit; Flucht österreichischer Juden nach Lettland 1938-1941; Händlernetzwerke in der Frühen Neuzeit.

Peter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , PD Dr. Mag. phil., geb. am 19.6.1976 in Klagenfurt, Historiker und Slawist.

Forschungsschwerpunkte: Zwangsarbeit im „Dritten Reich“; sowjetische Außenpolitik (insbes. Deutschland- und Österreichpolitik); Kalter Krieg.

 

Weiterlesen: Peter Ruggenthaler

Weitere wissenschaftliche Mitarbeiter:

Port BachingerBernhard Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Mag. phil., geb. am 27.01.1985 in Ried/Innkreis, Historiker

Forschungsschwerpunkte: Neuere Geschichte und Zeitgeschichte in Mittel- Südosteuropa, Geschichte des Ersten Weltkrieges, insbesondere im Balkanraum, das k.u.k. Kriegspressequartier im Ersten Weltkrieg, Balkankriege 1912/13.

 

Weiterlesen: Bernhard Bachinger

 

Port florianMartin Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Mag. nat., geb. am 18.7.1977 in Leoben, Absolvent der Umweltsystemwissenschaften und der Philosophie. Freier Mitarbeiter für thematische Kartographie am BIK seit 2003.

Port_Fritz_AlexanderAlexander Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Mag. phil., geb. am 15.2.1978 in Leoben, Techniker, Historiker und Kunsthistoriker.

Forschungsschwerpunkte: Geschlechtergeschichte, Men's Studies, Kulturtransferforschung, Film- und Fotografiegeschichte.

Alex KayAlex J. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , BA (Hons), MA, Dr. phil., geb. am 8. März 1979 in Kingston upon Hull, England, Historiker und Übersetzer.

Forschungsschwerpunkte: NS-Vernichtungs-, Besatzungs- und Ernährungspolitik in Osteuropa; Antisemitismus während der Weimarer Republik.

Weiterlesen: Alex J. Kay

Herbert Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Univ.-Prof. Dr., geb. am 24.11.1926 in Korneuburg, Forsthistoriker an der BoKu Wien.

Forschungsschwerpunkte: Geschichte der Forstwissenschaft und -wirtschaft; Biographien von Forstexperten; Waldordnungen; zur Geschichte des GULAG (Das Lager Kolyma). 

Weiterlesen: Herbert Killian

Mitarb_21Kateřina Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Dr. phil., geb. 1976 in Liberec, Historikerin.

Forschungsschwerpunkte: Nachkriegsjustiz in der Tschechoslowakei; Abrechnung mit deutschen Kriegsverbrechern und Kollaborateuren in den böhmischen Ländern; die Rolle der tschechoslowakischen Geheimdienste in Österreich.

Port_NitschJuliane Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , cand. Phil., geboren am 19.5.1986 in Graz, Studentin der Kunstgeschichte und Geschichte.

Forschungsschwerpunkte: Malerei und Fotografie im Spanischen Bürgerkrieg

Peter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Ing. Regierungsrat, geb. am 16.6.1944 in Villach, Landschaftsarchitekt. Seit 1989 im Kuratorium des Österreichischen Schwarzen Kreuz; seit 1991 auf der Suche nach Kriegstoten in der ehemaligen Sowjetunion; seit 1992 Kooperation mit Vertretern der Russischen Botschaft Wien bei der Suche nach sowjetischen Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges in Österreich; 2006 Verleihung der höchsten Auszeichnung der Russischen Föderation für Ausländer: "Orden der Freundschaft". 

Forschungsschwerpunkte: Kriegstote des Zweiten Weltkrieges in Österreich (v.a. Steiermark), Osteuropa und der Russischen Föderation.

Weiterlesen: Peter Sixl

Port_WilkeManfred Wilke, Dr. rer. pol., Prof, geb. 1941 in Kassel, Soziologe und Zeithistoriker.

Forschungsschwerpunkte: Deutsche Zeitgeschichte, Geschichte der SED-Diktatur, Kalter Krieg, DDR, Geschichte der KPD, Geschichte der Berliner Mauer.

Weiterlesen: Manfred Wilke

Port_wonischArno Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Mag. phil., geb. am 12.2.1973 in Bruck/Mur, Slawist.

Forschungsschwerpunkte: Sowjetische Besatzungszeit in Österreich 1945–55; slowenische, kroatische und serbische Zwangsarbeiter; österreichische Kriegsgefangene in der UdSSR; deutschsprachige Volksgruppe im ehemaligen Jugoslawien; Entschädigung der Republik Österreich an ehemalige österreichische Kriegsgefangene; bosnisch-kroatisch-serbische Dialektologie.

Weiterlesen: Arno Wonisch

Sekretariat:

Port LazarSigrid Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , geb. am 30.9.1961 in Graz. Sekretärin des Ludwig Boltzmann-Institutes für Kriegsfolgen-Forschung in Graz, seit 2001.