• panorama01

    panorama01

  • panorama02

    panorama02

  • panorama03

    panorama03

  • panorama04

    panorama04

  • panorama05

    panorama05

  • panorama06

    panorama06

  • panorama07

    panorama07

Dieter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Mag. phil., geb. am 19.2.1981 in Leoben, Historiker.

Forschungsschwerpunkte: Neuzeitliche und Zeitgeschichte in Ost- und Südosteuropa, österreichische Kriegsgefangene in der Sowjetunion, Nachrichtendienste in Österreich während des Kalten Krieges, Zwangsarbeit auf dem Gebiet des heutigen Österreich während des Zweiten Weltkrieges.

 Publikationsliste:

 

Bücher und Herausgeberschaften:

Zwangsarbeiter in Österreich 1939-1945 und ihr Nachkriegsschicksal. Ergebnisse der Auswertung des Aktenbestandes des "Österreichischen Versöhnungsfonds". Ein Zwischenbericht. Innsbruck 2013 (Hg., gem. mit Stefan Karner).

 

Mitarbeit/Redaktion:

Stefan Karner, Halt! Tragödien am Eisernen Vorhang. Die Verschlussakten. Salzburg 2013.

Peter Ruggenthaler – Walter M. Iber (Hg.), Hitlers Sklaven – Stalins "Verräter". Aspekte der Repression an Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen. Eine Zwischenbilanz. Innsbruck – Wien –Bozen 2010.

Stefan Karner – Barbara Stelzl-Marx (Hg.), Stalins letzte Opfer. Verschleppte und erschossene Österreicher in Moskau 1950–1953. Wien – München 2009, S. 189–203.

 

Aufsätze:

Zwangsarbeiter und Displaced Persons in der Südoststeiermark. in: Wolfram Dornik – Rudolf Grasmug (Hg.), Neue Heimaten. Kommen – Bleiben – Gehen. Migration und Kulturtransfer in der Südoststeiermark. Begleitband zur Sonderausstellung im Museum im Tabor, Feldbach 2013.

Zwangsarbeit in Österreich und die Arbeit des „Österreichischen Versöhnungsfonds“. Zur Einleitung. in: Dieter Bacher –Stefan Karner (Hg.), Zwangsarbeiter in Österreich 1939-1945 und ihr Nachkriegsschicksal. Ergebnisse der Auswertung des Aktenbestandes des „Österreichischen Versöhnungsfonds“. Ein Zwischenbericht. Innsbruck – Wien – Bozen 2013, S. 15–58.

Eine neue Heimat. Eine Motivanalyse in Österreich verbliebener Zwangsarbeiter anhand des Aktenbestandes des „Österreichischen Versöhnungsfonds“, in: Dieter Bacher –Stefan Karner (Hg.), Zwangsarbeiter in Österreich 1939-1945 und ihr Nachkriegsschicksal. Ergebnisse der Auswertung des Aktenbestandes des „Österreichischen Versöhnungsfonds“. Ein Zwischenbericht. Innsbruck – Wien – Bozen 2013, S. 271–323.

Wissen ist (ökonomische) Macht. Aspekte der Wirtschaftsspionage in Österreich während der ersten Hälfte des Kalten Krieges 1945–1969, in: Gerald Schöpfer, Barbara Stelzl-Marx (Hg.), Wirtschaft. Macht. Geschichte. Brüche und Kontinuitäten im 20. Jahrhundert. Festschrift Stefan Karner, Graz 2012, S. 419–436 (gem. mit Philipp Lesiak und Katerina Lozoviukova).

There is no Glory in this Business“. Die amerikanischen Spionageflüge über die Sowjetunion und ihre Auswirkungen auf die bilateralen Beziehungen in: Stefan Karner – Barbara Stelzl-Marx – Natalja Tomilina – Alexander Tschubarjan – Günter Bischof – Viktor Iščenko – Michail Prozumenščikov – Peter Ruggenthaler – Gerhard Wettig – Manfred Wilke (Hg.), Der Wiener Gipfel 1961. Kennedy – Chruschtschow. Innsbruck – Wien – Bozen 2011, S. 315–334 (gem. mit Harald Knoll).

Als GRU-Offizier in Österreich. Die Erinnerungen von Vitalij Nikol´skij an seinen Einsatz in Österreich 1947-1955, in: Journal of Intelligence, Propaganda and Security Studies, Vol. 5, 1/2011, S. 137-153 (gem. mit Peter Ruggenthaler).

Flüchtlingsströme als Aspekt militärisch-strategischer Raumkonzepte am Beispiel der Situation in Österreich zu Kriegsende 1945, in: Nicole-Melanie Goll - HArald Heppner - Georg Hoffmann (Hg.), Militär im Blickfeld. Grazer Studien zu Aspekten der Militärgeschichte. Grau 2011, S. 68-78.

Avstrijskie špiony protiv Sovetskogo Sojuza. Verbovka avstrijcev zapadnymi razvedyvatel’nymi službami v 1945 – 1953 gg. (na primere „Gruppy Grojssl‘“), in: A. A. Anikeev - I. V. Krjučkov (red.), Učenye zapiski kafedry novoj i novejšej istorii stravropol’skogo gosudarstvennogo universiteta. Vypusk IV: K 80-letiju stravopol’skogo gosudarstvennogo universiteta i 35-letiju kafedry novoj i novejšej istorii. Stavropol‘ 2011, S. 346-360 (gem. mit Harald Knoll).

Avstrija – perevaločnyj punkt inostrannych razvedok?, in: N. G. Tomilina, S. Karner, A. O. Čubar´jan, I. V. Kazarina, M. Ju. Prozumenščikov, P. Ruggenthaler (Hg.), „Pražskaja vesna“ i meždunarodnyj krizis 1968 goda. Bd. 1. Issledovanija. Moskau 2010, S. 374–383 (gem. mit Harald Knoll).

Zur Organisation der Repatriierungen nach Weißrussland, in: Peter Ruggenthaler – Walter M. Iber (Hg.), Hitlers Sklaven – Stalins "Verräter". Aspekte der Repression an Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen. Eine Zwischenbilanz. Innsbruck – Wien –Bozen 2010, S. 181–199.

Der Zwangsrepatriierung entkommen. Lebensgeschichtliche Biografien in Österreich verbliebener Zwangsarbeiter, in: Peter Ruggenthaler – Walter M. Iber (Hg.), Hitlers Sklaven – Stalins "Verräter". Aspekte der Repression an Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen. Eine Zwischenbilanz. Innsbruck – Wien –Bozen 2010, S. 289–309.

Zwangsarbeit auf dem Gebiet des heutigen Österreich während des Zweiten Weltkrieges, in: Wolfram Dornik – Johannes Gießauf – Walter Iber (Hg.), Krieg und Wirtschaft. Von der Antike bis ins 21. Jahrhundert. Innsbruck 2010, S. 515–533.

Die KPÖ und die sowjetischen Nachrichtendienste. Zweiseitige Kontakte im frühen Kalten Krieg, in: Stefan Karner – Barbara Stelzl-Marx (Hg.), Stalins letzte Opfer. Verschleppte und erschossene Österreicher in Moskau 1950–1953. Wien – München 2009, S. 189–203.

Nachrichtendienste und Spionage im Österreich der Besatzungszeit, in: Stefan Karner – Barbara Stelzl-Marx (Hg.), Stalins letzte Opfer. Verschleppte und erschossene Österreicher in Moskau 1950–1953. Wien – München 2009, S. 157–168 (gem. mit Harald Knoll).

Tourismus im Waldviertel. Reisen ins Gebiet an der Grenze, in: Stefan Karner – Michal Stehlík (Hg.), Österreich. Tschechien. geteilt – getrennt – vereint. Beitragsband und Katalog zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2009. Schallaburg – Jihlava 2009, S. 196–199.

Turismo ve Waldviertelu. Cestovní ruch v pohranicí, in: Stefan Karner – Michal Stehlík (Hg.), Cesko. Rakousko. rozdeleni – odlouceni – spojeni. Sbornik a katalog Dolnorakouské zemské výstavy 2009. Schallaburg – Jihlava 2009, S. 196–199.

A Communist "Intelligence Internationale"? Contacts between KGB and the KPÖ at the Beginning oft he Cold War, in: Alexandra Grúňová (Hg.), “NKVD/KGB Activities and its Cooperation with other Secret Services in Central and Eastern Europe 1945 – 1989. Anthology of the international conference”, Bratislava 2008, S. 335–349.

Österreich als Drehscheibe ausländischer Nachrichtendienste?, in: Stefan Karner – Natalja Tomilina – Alexander Tschubarjan – Viktor Išcenko – Michail Prozumenšcikov – Peter Ruggenthaler – Oldrich Tuma – Manfred Wilke (Hg.), Prager Frühling. Das internationale Krisenjahr 1968. Beiträge. Sonderband 9/1. Köln – Weimar – Wien 2008, S. 1063–1074 (gem. mit Harald Knoll).

Spione und Stalinopfer. Die Rolle österreichischer Zivilisten in den Aktivitäten ausländischer Nachrichtendienste in Österreich 1950 – 1953, in: Journal of Intelligence, Propaganda and Security Studies, Vol. 2, Nr. 2/2008, S. 99–08 (gem. mit Harald Knoll).